schulfoto       siegeljubegleiterFoe_Logo
Kontakt | Impressum

Unser Schuljahr im Jahreskreis

Jahreskreis2 Winter Winter Frühling Sommer Herbst

Frühling:

Osterbasteln:
Jedes Jahr basteln die Schüler/-innen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und fleißigen Helfern (Mütter/Väter und Freunde der Grundschule) bei der Aktion "Osterbasteln" in der Schule Dekorationen und Geschenke für das bevorstehende Osterfest. Die Klassenzimmer werden zu Ateliers, in denen die Kinder die Möglichkeit haben einen Vormittag lang in verschiedenen Kleingruppen zu werkeln und zu gestalten.

Frühlingskaffee:
Kurz vor den Osterferien lädt die Grundschule Leimbach zum Frühlingskaffee ein. Dort können Eltern, Verwandte und Gäste der Schüler/innen selbstgebastelte Osterdekorationen erwerben, die zuvor bei der Aktion "Osterbasteln" in der Schule von den Kindern erstellt wurden.
Der Frühlingskaffee bietet die Möglichkeit mit anderen Eltern, Lehrern und Freunden der Grundschule ins Gespräch zu kommen und gemeinsam die ersten Sonnenstrahlen zu genießen.

Die Woche des ...:
Einmal im Schuljahr findet eine Aktionswoche statt. Der Schulalltag wird unterbrochen und ein Teil des Vormittages wird zum gemeinsamen Arbeiten an einem Projekt genutzt. Themen waren schon: Woche der Geometrie, Woche des Buches, Woche der Spiele, ...

Drei-Löwen-Cup:
Ein mal im Jahr wird das runde Leder in Leimbach in den Mittelpunkt gerückt. Die Fußball-Kinder der Klasse 3 und 4 nehmen am Fußballtunier in Tettnang teil und stehen weiteren 20 Schulmanschaften aus der Bodenseeregion gegenüber. Gemeinsam mit ihrem Trainer Herr Strauß, der Rektorin Frau Faden und fußballbegeisterten Eltern wird dieser Tag immer zum Event.

[nach oben]

Sommer:

Bundesjugendspiele:
Im Juli wird es mal wieder sportlich in der Grundschule. Nach intensiver Vorbereitung in den Sportstunden bestreiten die Schüler und Schülerinnen auf dem Sportgelände des Bildungszentrum Markdorfs ihre Bundesjugenspiele. Die Klassen werden aufgeteilt und von ihren Riegenführern von Station zu Station geleitet. An den Stationen werden sie von Eltern, Lehrern und weiteren fleißigen Helfern angefeuert. Die Kinder springen, werfen und rennen, die erwachsenen Helfer messen, stoppen und notieren. Während die ganzen Daten noch vor Ort ausgewertet werden, können die Schüler/-innen an verschiedenen Spielen teilnehmen oder sich im Schatten etwas erholen.
Am Ende des Schultages werden dann die Urkunden ausgegeben.

Projektwoche:
In der Woche vor dem Grundschul-Sommerfest findet eine Projektwoche statt. Zu einem festgelegten Themenschwerpunkt werden verschiedene Projekte angeboten die seit 2 Jahren klassenintern bearbeitet werden. Die Ergebnisse werden den Eltern und den Mitschülern am Sommerfest präsentiert.

Sommerfest:
Das Schuljahr findet sein Ende mit einem großen Sommerfest. Rund um das Schulhaus finden nach einer gemeinsamen Eröffnung verschiedene Aktionen, Spiele und Präsentationen statt. Ebenso können sich Eltern, Geschwister und Verwandte, sowie Freunde der Grundschule an einem reichaltigen Kuchenbüffet erfreuen, ins Gespräch kommen und sich gegenseitig noch besser kennen lernen.

Verabschiedung der 4.Klässler:
In jedem Jahr verlassen uns die "Großen". Sie stehen an diesem Tag im Mittelpunkt und dürfen ihre Grundschulzeit nochmals Revue passieren lassen.
Dieser Schultag beginnt mit einer Abschlussandacht. Anschließend spielen die Schüler/-innen der 3. Klasse ein Theaterstück vor. Am Ende eines verkürzten Schultages erhalten die Schüler/-innen von ihren Lehrerinnen das Zeugnis und werden in die heiß ersehnten Sommerferien entlassen.

Figurentheater:
Das schweizer Figurentheater um Frau Fasching besucht uns in der Grundschule und wir kommen in den Genuss einer liebevoll inszinierten Geschichte.

[nach oben]

Herbst:

Einschulung der 1.Klässler:
Am ersten Donnerstag nach den Sommerferien werden die neuen 1. Klässler in unserer Schule begrüßt. Der 1. Schultag wird mit einer kleinen Andacht begonnen. Der Schulchor zeigt sein Können und die Viertklässler begeistern mit einem Theaterstück. Nach diesem offiziellen Teil gehen die 1. Klässler mit ihrer Klassenlehrerin in ihr Klassenzimmer und verbringen dort ihre erste Schulstunde.

Zu Fuß zur Schule - Tag:
Diese Aktion findet zum Schuljahresbeginn statt. Die Schüler7-innen sollen angeregt werden ihren Schulweg zu Fuß zurück zu legen.

Tag der Schulverpflegung:
Gesunde Ernährung spielt an unserer Schule eine zentrale Rolle. Am Tag der Schulverpflegung wid gemeinsam mit Müttern und fleißgen Helfern gekocht und gegessen.

St. Martin - Laternenumzug:
Am 11. November ist Martinstag. Dieser Tag zu ehren des Heiligen Martins wird an unserer Schule gemeinsam mit den Kindergärten Leimbach und Hepbach mit einem Laternenumzug gefeiert. Die Kinder ziehen abends mit ihren Lehrerinnen/Erzieherinnen durch die dunklen Straßen von Leimbach und singen Lieder, während die Eltern auf dem Feuerwehplatz auf sie warten. Am großen Feuer wird schließlich die Martinsgeschichte erzählt. Zum Abschluss gibt es Kinderpunsch und Martinsgänse.
[Liedblatt St. Martin]

[nach oben]

Winter:

Adventsmontag:
Die Adventsmontage sind eine liebgewonne Tradition an unserer Schule. Immer am Montag nach den vier Adventssonntagen wird zum Einstieg in die Adventswoche ein Impuls gestaltet. Es werden gemeinsam Lieder gesungen, andächtig gelauscht, über so manches Gedicht geschmunzelt und musiziert. Meist dauern diese Impulse 15 Minuten und alle Eltern sind dazu herzlich eingeladen sich mit den Kindern auf den Weg Richtung Heilig Abend zu machen.

Adventskaffee:
Der Adventskaffee bietet die Möglichkeit mit der älteren Generation aus Riedheim, Leimbach, Hepbach und Bergheim ins Gespräch zu kommen. Eigens hierfür studieren die Grundschulkinder Gedichte, kleine Aufführungen und musikalische Akzente ein. Bei Kaffee und Kuchen lassen es sich alle gut gehen.

Fastnacht:
Schon einige Wochen vor dem "Schmozigen Dunschtig" wird das Schulhaus fastnachtstauglich gemacht. Es wird gebastelt, geschmückt und einstudiert. Bevor die Narren an besagtem Tag das Schulhaus stürmen, feiern die Lehrerinnen gemeinsam mit ihren Schüler/-innen eine große Fastnachtsparty mit Tanz, Spiel und viel lauter Musik. Wenn schließlich die Narren kommen, die Schüler befreit wurden und mit ihren Lehrerinnen durch die Leimbacher Straßen gezogen sind, kommen alle Groß und Klein in der Leimbacher Mehrzweckhalle zusammen, um einem Kasperle der Narren zu lauschen und anschließend das Büffet zu stürmen. Gegen 11:30 Uhr ist schließlich alles vorbei und die Kinder werden in die Fastnachtferien entlassen.

[nach oben]